Lex Flisijn

Osteopath D.O.-mro

Registriert bei der NRO (Nr. 00574) und Mitglied der NVO

Lex Flisijn

Die Frage, die mir regelmäßig gestellt wird, lautet: Warum sind Sie Osteopath geworden?
Zwei Schlüsselmomente in meinem Leben haben mich geprägt.

In meiner Kindheit litt meine Mutter unter psychischen Problemen. Infolgedessen musste sie regelmäßig ins Krankenhaus eingeliefert werden. Für mich als Kind war das schwer zu verstehen und es war frustrierend, dass ich ihr nicht helfen konnte. Bei der Wahl meines Studiums schwankte ich zwischen Psychologie und Wirtschaftswissenschaften. Vor mehr als 30 Jahren entschied ich mich schließlich für ein Wirtschaftsstudium.

Während einer Messe beschloss ich, eine ‚entspannende‘ Behandlung zu machen. Ich hatte keine besonderen Beschwerden, aber etwas in dieser Art schien nett zu sein. Nach dieser Behandlung fühlte sich mein Kopf sehr leicht an, ich schlief tagelang wie ein Ochse und ging wochenlang mit einem breiten Lächeln im Gesicht spazieren. Aus Interesse habe ich selbst die Kurse für Craniosacral-Therapie und Somatic Experiencing besucht, um meine Perspektive zu erweitern. Dann entschied ich mich für eine drastische Lösung…

Mein Leben umkrempeln
Sechs Jahre lang verbrachte ich meine Ferien und viele Wochenenden mit dem Studium der Osteopathie. Ich habe dann meine gute Position in der Unternehmenswelt aufgegeben und 2011 eine Praxis für Osteopathie eröffnet. Mit großer Freude und großer Dankbarkeit helfe ich seither meinen Kunden, ihre oft chronischen Beschwerden loszuwerden. Dabei denke ich immer noch oft an meine Mutter und bin froh, dass ich jetzt etwas in ihrem Leben bewirken kann. Seit 2019 bin ich Miteigentümer der IMC Gimborn

Die Verbreitung des Berufs
Um zur Entwicklung des Berufsstandes beizutragen, war ich Vorstandsmitglied des Berufsverbandes der Osteopathen. Als Dekan des niederländischen College of Osteopathy Sutherland in Amsterdam war ich an der Einrichtung des Vollzeitkurses beteiligt. Nach vier Jahren als Lehrerin in Deutschland gebe ich derzeit meine Begeisterung als Lehrerin für viszerale Techniken am College Sutherland in Amsterdam an Schüler weiter.

Berufliche Fortbildung

Craniosacral-Therapie (Ausbildung)

Schädelosteopathie von Maurice Bensoussan

Wie man die verschiedenen Arten von Plagiozephalie klassifiziert und wie man sie behandelt

Die Behandlung des unruhigen Babys

Trauma-Therapie durch Somatic Experiencing (Ausbildung)

Organ Psyche

Interozeption, myofasziales Gewebe und Körperwahrnehmung

Grundlegendes System der Bioregulierung

Verwachsungen und chronische Unterleibsschmerzen, Diagnose und Behandlung

Auffrischung viszeraler Techniken

Internationaler Kongress ‚Faszien auf See‘

Fascia, fabrica oder fabric, über den Ursprung der Faszien

Faszien als sensorisches und emotionales Organ

Faszien-Entschlüsselung durch Serge Paoletti

Der menschliche Körper als Drucksystem

Die Kunst, auf den Körper zu hören: Ganzheitliche Beurteilung, Behandlung und Rehabilitation

Mehrfache 3-tägige Sezierung des menschlichen Körpers im Sezierraum der Universität Heidelberg (D)

Regelmäßige Auffrischung von CPR und AED für Erwachsene und Kinder